Abrollbehälter

Die Abrollbehälter ergeben in Verbindung mit den Wechselladerfahrzeugen ein modulares Beladungskonzept. So lassen sich mit geringem Aufwand Spezialausrüstung für Unfälle mit gefährlichen Soffen, zusätzliche Löschmittelreserve oder erweitertes Schlauchmaterial und Pumpen an die Einsatzstelle bringen.

AB Rüst

  • Aufbau: Eigenumbau
  • Baujahr: 2005
  • Aufgaben: Erweiterte technische Hilfe
  • Ausstattung: Notstromaggregat, Druckluftkompressor, Baustützen, erweitertes Unterbaumaterial, Greifzug

AB Schaum

  • Aufbau: Ziegler
  • Baujahr: 2016
  • Aufgaben: Erzeugung von größeren Mengen Löschschaum, Transport von Speziallöschmitteln
  • Ausstattung: FireDos 4000, 2.000 l F500, 2.000 l Class-A, Metallbrandlöscher, ABC-Pulverlöscher, CO²-Löscher

AB Gefahrgut

  • Aufbau: Ziegler
  • Baujahr: 2006
  • Aufgaben: Transport Spezialausrüstung Gefahrguteinsatz und Atemschutzreserve
  • Ausstattung: Pumpen für gefährliche Stoffe, Schutzanzüge, Abdicht- und Auffangmaterial

AB Schlauch

  • Aufbau: Eigenumbau
  • Baujahr: 2011
  • Aufgaben: Material für Aufbau lange Schlauchstrecke
  • Ausstattung: insgesamt 5 km B-Schlauch, Tragkraftspritzen, Notstromaggregate, Schlauchüberführung, Tauchpumpen

AB Bau

  • Aufbau: Eigenumbau
  • Baujahr: 2011
  • Aufgaben: Material für Hoch- und Tiefbauunfälle
  • Ausstattung: Größere Mengen Holz, Notdach für Dachstühle, Baustützen

AB Mulde

  • Aufbau: Sirch, Bittner
  • Baujahr: 2014, 2011
  • Größen: 35m³, 20m³, 17m³
  • Aufgaben: Transport von Schüttgut

AB Strom

  • Aufbau: Eigenbau, Polyma
  • Baujahr: 2012
  • Aufgaben: Ausleuchten von Einsatzstellen, Stromerzeugung