Wir über Uns

 

Unsere Jugendfeuerwehr gibt es nun bereits seit mehr als 40 Jahren. Die erste Truppe fand sich 1976 unter der Führung von Edwin Hoher und seither hat sich die Jugendfeuerwehr als fester Bestandteil der Feuerwehr Unterschleißheim etabliert. Wir sorgen dafür, dass genug gut ausgebildeter Nachwuchs in die Fußstapfen der „Großen“ tritt – und das mit Erfolg! So findet man heute noch viele der ehemaligen Jugendfeuerwehrler in aktuellen Führungspositionen, zum Beispiel als Gruppen- oder Zugführer.

Das ist aber nicht das Einzige, das wir machen. Der Jugendausflug, Wettkämpfe und der Berufsfeuerwehrtag gehören neben den normalen Übungen genauso zum Programm, wie regelmäßige Jugendabende, an denen wir zum Bowlen gehen, einen Film zusammen schauen, Eis essen gehen und vieles mehr …
Aktuelle Berichte zu unseren Aktivitäten findet man hier.

Aktuelle Gruppe

Zur Zeit besteht unsere Jugendfeuerwehr aus 16 Jugendlichen – 11 Jungen und 5 Mädchen, zwischen 12 und 18 Jahren (Stand Februar 2018). Für die Betreuung und Ausbildung sind unsere Ausbilder zuständig.

Wie sieht unsere Ausbildung aus?

 

Grundsätzlich besteht unsere Aufgabe darin, die Jugendlichen auf den späteren aktiven Feuerwehrdienst vorzubereiten. An den Ausbildungen dürfen Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren teilnehmen. Dafür finden jeden Freitag ab 17:30 Uhr (außer in den Schulferien) entsprechende Jugendübungen statt. Hier erlangen die Jugendlichen das Basiswissen für zahlreiche Bereiche wie Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung, Erste Hilfe und vieles mehr! Insbesondere wird das Lösen von Aufgaben im Team gefördert – denn ohne Teamwork würde die Feuerwehr nicht funktionieren! Das Wissen wird sowohl in Theorie- als auch in zahlreichen Praxisstunden vermittelt, geübt und vertieft. Parallel dazu macht man auch die ersten Abzeichen, die man dann an seiner Uniform tragen darf. Mehr dazu weiter unten.

Wenn man dann das 16. Lebensjahr erreicht hat, darf man an der Modularen Truppausbildung, kurz MTA, teilnehmen. In dieser Ausbildung geht es dann konkret um die Vorbereitung auf das Mitfahren von Einsätzen. Das bestehende Wissen wird vertieft und man geht tiefer in die Materie rund um das Thema Feuerwehr. Nach Abschluss des Basismoduls ist man dann auch berechtigt beschränkt auf Einsätze mitzufahren. Generell heißt das, man darf mitfahren muss aber außerhalb des Gefahrenbereichs bleiben. Hingegen sind Bereiche wie Autobahn, Bundesstraße oder andere entsprechende Einsatzmeldungen generell verboten.

Ist man dann 18 Jahre alt, erfolgt der Übertritt zur aktiven Mannschaft und man darf somit am aktiven Einsatzdienst teilnehmen.

 

 

Welche Abzeichen machen wir?

 

Bereits während der Jugend kann man seine ersten Abzeichen machen, die man dann auf der Ausgehuniform tragen darf. Hierfür müssen sowohl schriftliche, als auch praktische Prüfungen absolviert werden.

Derzeit kann man bei uns die Prüfung für

ablegen. Nähere Informationen zu den Prüfungen kann man dem jeweiligen Link entnehmen.