Facebook News

Der FEUERMELDER Januar

Das Jahr begann für die Feuerwehr Unterschleißheim relativ ruhig. Im Monat Januar 2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr Unterschleißheim zu insgesamt 72 Einsätzen angefordert, welche sich wie folgt aufteilten:

· 48 Respondereinsätze

· 6 Brandeinsätze

· 17 Technische Hilfeleistungen

· 1 Fehlalarme


Ihr Team
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
...

View on Facebook

1 month ago

Freiwillige Feuerwehr Unterschleißheim

Zwei Einsätze am selben Tag mit den Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Haimhausen

🚨 Verkehrsunfall, Person eingeklemmt (Nachforderung)
📆 26.01.2021, 10:48 Uhr
📍 B13, Maisteiger Berg (Lkr. Dachau)

Am Vormittag des 26. Januars wurden zunächst die First Responder gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Haimhausen zu einem Verkehrsunfall auf die B13 im Bereich des Maisteiger Bergs alarmiert.

Vor Ort mussten mehrere Personen medizinisch versorgt werden. Nach Einschätzung des Notarztes wurde aufgrund des Unfallmechanismus eine Patienten-Gerechte-Rettung in Erwägung gezogen, weshalb weitere Unterstützung aus Unterschleißheim nachgefordert wurde. Im weiteren Verlauf wurde jedoch auf eine technische Rettung verzichtet, sodass seitens der FFU nur ein Eingreifen der First Responder nötig war.

🚨 Rauchentwicklung im Gebäude; Person in Gefahr
📆 26.01.2021, 18:17 Uhr
📍 Inhausermoos (Ortsteil Haimhausen; Lkr. Dachau)

Zum zweiten gemeinsamen Einsatz des Tages wurden die beiden Feuerwehren um kurz nach 18 Uhr ins Inhausermoos zu einem Balkonbrand mit Menschenleben in Gefahr alarmiert.

Die nahezu gleichzeitig eintreffenden Kräfte fanden eine – zum Glück – nicht ganz so brenzlige Situation vor. Im Bereich des Balkons hatte die Holzfassade aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen, welches bereits vor Eintreffen der Feuerwehren durch den Einsatz mehrerer Feuerlöscher bekämpft wurde. Der Hausbewohner atmete dabei Rauchgase ein und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Durch die Feuerwehren wurde gemeinsam und unter Einsatz der Drehleiter die Fassade des betroffenen Bereiches gewaltsam geöffnet, um auch die letzten Glutnester zu erwischen.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die 30 Kameradinnen und Kameraden der FFU beendet.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die allzeit hervorragende Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Haimhausen!

Ihr Team
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

#feuerwehr#freiwilligefeuerwehr
#FFU #112 #nachbarschaftshilfe #teamwork #ehrensache #ehrenamt #unterschleissheim #lohhof #haimhausen
...

View on Facebook

Abschlussbericht "Hilfe für Kroatiens Feuerwehr"
🇭🇷 🇩🇪 🚒
10. - 13. Januar 2021

Unser Fazit gleich vorweg: wir sind glücklich und auch ein bisschen stolz, dass wir dort helfen konnten, wo Hilfe benötigt wurde.

Wir haben in Petrinja eine Stadt erlebt, die Mitten im Leben und völlig unerwartet von dem schweren Erdbeben getroffen wurde - man erkennt, dass es keine Möglichkeit gab sich auf die Katastrophe vorzubereiten.

Aber wir haben auch ein Land kennengelernt, das 10 Tage später sehr optimistisch und koordiniert mit der Situation umgeht. Auf das bayerische Hilfeleistungsangebot konnte sehr konkret geäußert werden, dass es nur an Ausrüstung und nicht an Personal fehlt. Also haben wir auch dementsprechend geholfen.

Nach unserer persönlichen Erfahrung ist dies genauso wichtig, beim Helfen - das Zuhören, die Würde des Gegenübers und das koordinierte Agieren.

Die lokale Feuerwehr hat seit dem Unglück ca. 8500 Einsätze zum Stabilisieren (z.B. Kamine) und kontrolliertem Abtragen (dort wo akute Gefahr besteht) geleistet. Sehr stolz haben die Kameraden uns beispielsweise einen Kirchturm gezeigt, bei dem die Spitze im Ganzen abgenommen wurde um einen unkontrollierten Einsturz zu verhindern.

Natürlich hätten wir gerne mit angepackt, das liegt vermutlich in der Natur eines Feuerwehrlers.

Aber die Vernunft sagt auch, sie brauchen uns nicht, es wäre Aufgrund der Corona-Pandemie auch schwieriger gewesen unseren Arbeitgebern zu vermitteln, dass wir nicht nur drei Urlaubstage benötigen, sondern mehrere Wochen, da wir eine Woche helfen und dann 10 Tage in Quarantäne gehen - so waren wir <72h(*geändert) im Ausland und können morgen mit negativem Test und der Gewissheit wie gut es uns hier eigentlich geht, zurück in unseren Alltag.

Team Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Hier noch ein Post der Kameraden aus Kroatien:
www.facebook.com/575953829096628/posts/5158880964137202/?d=n
...

View on Facebook

+++ 12:45 Uhr +++

Die restlichen Aufgaben wurden erledigt, jetzt geht's wieder Richtung Heimat 🇩🇪

Servus Kroatien 🇭🇷
...

View on Facebook

++++ 7:30 Uhr ++++

Inzwischen ist der Konvoi auf dem Weg zur Berufsfeuerwehr Zagreb. Auch überall im Stadtgebiet werden wir freudig und dankbar begrüßt. Unser Einsatz ist wohl im lokalen Radio publiziert worden
...

View on Facebook